texter.at

Ältere Menschen und Frauen scheuen das Internet

Filed under: Webwriting — mw @ 5. Juli 2005

Die laut eigenen Angaben größte deutsche Internetnutzungsstudie „(N)Onliner Atlas“ prognostiziert eine Eroberung der deutschen Haushalte durch das Internet.

Mittlerweile sind 55 Prozent der deutschen Bundesbürger ab 14 Jahren „online“, das entspricht rund 35,7 Millionen Personen. Im internationalen Vergleich liegt Deutschland am 9. Platz, und somit „im Mittelfeld der Industrieländer“. An der Spitze stehen die USA, gefolgt von den skandinavischen Ländern, den Niederlanden, Großbritannien und Österreich.

Um die Zielgruppen der Frauen, Geringverdiener, Bewohner ländlicher Regionen und ältere Menschen zu gewinnen, müssen die Gestalter der Websites entsprechende Inhalte anbieten. Auch werden eine Vielzahl von Kursen für diese Bevölkerungsgruppen angeboten, die sie für das Internet begeistern sollen.

2001 waren nur 30,5 Prozent der Frauen online, 2005 bereits 47,6 Prozent. Im Vergleich zu den Männern mit 63,2 Prozent Nutzern jedoch noch immer deutlich im Nachteil. Auch bei älteren Menschen lässt sich ein altersbedingter Rückgang der Internetnutzung feststellen. Während bei den 14- bis 29-Jährigen fast 83 Prozent einen Internetzugang haben, sind es bei den über 50-Jährigen nur 30,5 Prozent.

Deutliche Unterschiede in der Nutzung lassen sich auch noch bei der Stadt- und Landbevölkerung feststellen. Orte mit bis zu 5.000 Einwohnern liegen bei ca. 50 Prozent, in Städten mit über einer halben Million Einwohnern sind es fast 60 Prozent.

Weitere Informationen zur Studie: www.nonliner-atlas.de




leo. commodo efficitur. justo dolor. amet, tempus ut ut Sed quis,